14.10.2019

ACTICO übertrifft erneut Vorjahres­wachstum

Artikel teilen:

Immenstaad, 14. Oktober 2019 – Entgegen dem aktuellen Trend sinkender Wirtschaftsleistungen in Deutschland hat die ACTICO GmbH das Wachstum des Vorjahres erneut übertroffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Immenstaad am Bodensee verzeichnet für 2018 ein Umsatzwachstum von 12 Prozent auf 17,1 Millionen Euro. 2017 erwirtschaftete die Firma, die sich auf Technologien und Softwarelösungen für die Automatisierung von Entscheidungsprozessen spezialisiert hat, einen Umsatz von 15,3 Millionen Euro. Auch das Ergebnis vor Steuern (EBIT) ist mit 2,2 Millionen Euro (13 Prozent vom Umsatz) deutlich gestiegen. 2017 betrug der Gewinn noch 1,6 Millionen Euro, was 10 Prozent des Umsatzes entspricht.

Der deutsche Markt für Informationstechnologie ist laut Angaben der Bitkom weiterhin auf Wachstumskurs. Die Nachfrage nach Software sei dabei mit 6,3 Prozent auf 24,4 Milliarden Euro erneut am stärksten gestiegen. Für 2019 wird eine Steigerungsrate in ähnlicher Höhe angenommen. ACTICO unterstützt weltweit Unternehmen bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen, vor allem in der Finanzindustrie. 2018 wurde die Produktlinie um Funktionalitäten der künstlichen Intelligenz ergänzt. So werden menschliches Wissen und maschinelles Lernen verknüpft. Damit können täglich anstehende Entscheidungen schneller, besser und zuverlässiger getroffen werden. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von digitalem Marketing über Risikomanagement bis hin zur Erfüllung der immer strengeren Vorgaben, denen Finanzinstitute unterworfen sind. Dieser Markt der Automatisierung von Entscheidungsprozessen soll laut Angaben von Markets and Markets um rund 15 Prozent wachsen.

Prognose

In der Produktentwicklung liegt der Schwerpunkt 2019 weiterhin auf zwei wesentlichen Themen für die digitale Transformation: Künstliche Intelligenz und Cloud-Computing. Letzteres setzt sich auch in der Finanzindustrie zunehmend durch. ACTICO entwickelt Cloud-Lösungen, die auch in dieser Branche eingesetzt werden können, weil sie den Anforderungen der Aufsichtsbehörden Rechnung tragen. Mit dieser Technologie kann Banken und Versicherungen die gesamte IT-Infrastruktur inklusive Überwachung und Wartung zur Verfügung gestellt werden. „Mit dem Ergebnis, dass die Finanzinstitute sich wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, anstatt sich mit IT-bezogenen Aufgaben befassen zu müssen“, sagt Thomas Cotic, Chief Executive Officer der ACTICO GmbH. Die Softwarelösungen und Technologien von ACTICO werden in mehr als 35 Ländern genutzt.

Entsprechend soll 2019 die Zahl der Mitarbeiter der ACTICO Gruppe, inklusive der Tochtergesellschaften ACTICO Corp (Chicago) und ACTICO Pte. Ltd. (Singapur), auf 140 steigen. Bereits eingestellte Mitarbeiter sollen langfristig an das Unternehmen gebunden und die internationale Ausrichtung und Zusammenarbeit der Gruppe weiter verstärkt werden.

Pressemeldung herunterladen (pdf)