24.10.2019

Confinale geht Partnerschaft mit RegTech Anbieter ACTICO ein

Artikel teilen:

Der Kampf der Banken gegen Geldwäscherei, Insider-Dealing, Terrorfinanzierung und Sanktionsmissbräuche etc. ist noch längst nicht ausgefochten, wie man den Presseschlagzeilen immer wieder von Neuem entnehmen kann. Zwar haben Banken in den letzten Jahren erheblich in ihre IT-Systeme und Prozesse investiert, um diese heiklen Themen in den Griff zu bekommen, aber die Gegenseite rüstet ebenfalls ständig auf und bedient sich dabei z.T. ebenfalls neuester Technologien und Methoden.

Aufgrund dieser Ausgangslage erscheint es umso wichtiger, dass Banken in Missbrauchsbekämpfungs-Systeme und -Prozesse investieren, welche die verschiedenen Themenbereiche unter Anwendung der neuesten Technologien möglichst automatisiert und integriert abdecken und welche auf die Bedürfnisse der Bank möglichst einfach, transparent und flexibel angepasst werden können.

Die noch junge Schweizer Firma Confinale AG konzentriert sich mit ihren bereits fast 70 Mitarbeitern u.a. auf die Beratung, Entwicklung und Integration von solchen Compliance-Lösungen bei Banken. Dabei setzt sie auf eigene Entwicklungen aber auch auf Entwicklungen von Dritten. «Dort wo bereits eine überzeugende und bewährte Lösung eines Dritten im Markt vorhanden ist, setzen wir auf Partnerschaften», erklärt Dr. Jonas Misteli, Partner bei Confinale. So hat Confinale kürzlich eine Implementationspartnerschaft mit der in Immenstaad am Bodensee in Deutschland ansässigen Firma ACTICO abgeschlossen. ACTICO bietet mit ihrer Compliance-Suite ein hoch automatisiertes RegTech-Tool an, welches den hohen Anforderungen von Banken an solche integrierten Lösungen gerecht wird. Mit der übersichtlichen Visualisierung der mitgelieferten Regelwerke, erreicht die Compliance Suite einen hohen Grad an Transparenz und individueller Kalibrierbarkeit. Zudem werden neue Technologien wie Machine Learning bei der Optimierung der Auswertungen – parallel zu den herkömmlichen Regelwerken – eingesetzt und erhöhen die Treffergenauigkeit. Bestehende externe Datenstreams lassen sich einfach anbinden, und für gewisse Kernbankensysteme wie Avaloq besteht bereits ein Standard-Adapter.

RegTech ist in der Compliance nicht mehr wegzudenken und nimmt ständig an Bedeutung zu. So durfte Confinale bereits für verschiedene Banken im In- und Ausland die Einführung von ACTICO’s Compliance-Suite durchführen. “Unsere Erfahrungen aus diesen spannenden Projekten machen uns zu einem idealen Berater und Umsetzer für Banken, welche die verschiedenen Compliance Themen bislang losgelöst und z. T. auch noch manuell bewältigen. Mit der Compliance-Suite existiert ein Produkt, das die Anforderungen an eine moderne, hoch-automatisierte und integrierbare RegTech-Lösung erfüllt. Wir sind deshalb überzeugt, dass unsere Partnerschaft mit ACTICO ausgezeichnet zu unserer Strategie passt und wir damit echten Mehrwert für unsere Kunden schaffen können”.  Als Softwarehersteller sieht ACTICO diese Partnerschaft ebenso als tragfähiges Modell. Dazu Thomas Knöpfler, Geschäftsführer und CSO von ACTICO: “Ich bewerte die Partnerschaft mit Confinale als erfolgreiche Vorgehensweise, Compliance-Projekte bei Banken mit einer hohen Qualität, Geschwindigkeit und Sicherheit zu implementieren.”