Regelbasierte Provisionsabrechnung bei der DZ PRIVATBANK

DZ PRIVATBANK nutzt ACTICO Rules zur Provisionsabrechnung

Die atori GmbH ist Spezialist für die Implementierung von Prozessoptimierungsmechanismen im Umfeld Archivierung, Vorgangssteuerung und Dokumentenmanagement (Postkorb) und führte bei der DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG, Zürich, die Einführung eines Provisionsabrechnungssystems durch.

Ausgangssituation

Das bisherige Abrechnungssystem für Provisionen war hinsichtlich der Parametrisierbarkeit unflexibel und in Bezug auf die Anbindung von Systemen eingeschränkt. Zudem war die Struktur der Berechnungsmodule zu komplex, um zeitnah auf die sich verändernde Bankenwelt zu reagieren, etwa durch die Einführung neuer Produkte.

Zielsetzung

Die DZ PRIVATBANK suchte eine Software zur Provisionsabrechnung, die eine Reihe von Anforderungen erfüllen sollte:

Größtmögliche Flexibilität

Parametrisierbarkeit der Kennzahlen

Abbildung von unterschiedlichen Konditionen

Abbildung von Sondervereinbarungen

Offenheit und Flexibilität bezüglich der Abbildung (Bank und Versicherung)

Abbildung von sehr komplexen Gebührenmodellen

Automatisierte Abrechnung, Controlling und Reporting


Besondere Herausforderungen

Für die Zielerreichung waren verschiedene fachliche, technische und projektbedingte Herausforderungen zu meistern:

Kurze Realisierungszeit des Projektes von nur 3 Monaten

Flexibilisierung von Produkten und Parametern

Simulationsverfahren basierend auf unterschiedlichen Use-Cases

Offene und technologisch langfristig einsetzbare Architekturplattform


Die Lösung

atori GmbH und DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG setzten von Anfang an auf eine Lösung, die eine größtmögliche Flexibilisierung aller Anforderungen ermöglicht. Dabei galt es, eine Architektur zu wählen, die es möglich macht, Geschäftsmodelle parametrisierbar zu gestalten und dabei auch Simulationen darzustellen.

Die Flexibilität wurde erreicht durch den Einsatz von ACTICO Rules. Das Business Rules Management System ist ein Werkzeug für die grafische Modellierung von Geschäftslogik für Java-Architekturen. Dabei werden die Geschäftsregeln im Projekt getrennt von der Anwendungslogik entwickelt, wodurch eine bisher nicht mögliche Transparenz und Pflegbarkeit der Lösung erzielt wurde.

Aus den entwickelten Modellen wird automatisch Regelcode generiert, der in die Anwendung integriert wird. Gleichzeitig stellt atori's JAS creator die Verbindung zwischen Backend-Systemen und Anwendung her. Damit wird eine hohe Flexibilität hinsichtlich der regelbasierten Anwendungsentwicklung und der darunter-liegenden Quellsysteme erreicht. Auf Änderungen oder Neuerungen kann die DZ PRIVATBANK nun schnell reagieren.

Roland Greber, Projektsteuerung bei DZ PRIVATBANK, bestätigt: "Die von atori empfohlene Architektur und Lösung bietet uns die Möglichkeit, neue Produkte, Modelle und Strategien effizient, kostengünstig und effektiv zu prüfen und umzusetzen. atori hat sich als kompetenter und pragmatischer Partner erwiesen, der absolut zielorientiert agiert."

Eingesetzte Produkte

JAS creator

Integrationstool der atori GmbH. Das Tool bindet ACTICO Rules ein und stellt sicher, dass alle Systeme (Legacy, Quellsysteme, etc.) flexibel angebunden werden können.

ACTICO Rules

ACTICOs grafisches Business Rules Management System, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Geschäftslogik effizient in Anwendungen zu integrieren.

Success Story DZ Privatbank
information
Downloads & weitere informationen